Bauabschnitt II - Ingolstädterstr. 134

Hinweis auf Verkehrsbeeinträchtigungen

Aufgrund der besonderen Lage der Johann-Wolfgang-Siedlung kommt es in nächster Zeit zu Verkehrsbeeinträchtigungen durch an- und abfahrende Baustellenfahrzeuge, die sich leider nicht vermeiden lassen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

März 2023

Und weiter geht´s in großen Schritten: Die Hausanschlüsse wie Fernwärme, Strom, Wasser, Telekom und Kabeldeutschland sind ins Haus eingeführt. Alle Rohbau- und Gerüstarbeiten sind fertiggestellt, dadurch konnte mit den Vorinstallationen der Haustechnik begonnen werden.
Außerdem laufen die Vorbereitungsarbeiten für die Putz- und Außendämmarbeiten der Wände und Decken bzw. der Außenwände. Die Kellerdämmung ist bereits zum großen Teil fertig.

November 2022

Die Arbeiten am Bauabschnitt II sind bereits im vollem Gange! Hier bei handelt es sich um den Umbau und die Sanierung bzw. Aufstockung des bestandenen Wohnhaus an der Ingolstädter Str. 134.

Hier entsteht eine weitere Wohnanlage mit 28 Wohnungen und rund 1.800 qm Wohnfläche. Alle Wohnungen besitzen entweder eine Terrasse oder Balkon, sind barrierefrei und z.T. rollstuhlgerecht.

Im Nov. 2021 haben die Abbrucharbeiten der bestehenden Laubengänge, des Treppenhauses sowie des Pultdachs begonnen. Im Mai 2022 begann dann die Sanierung mit der Abdichtung der Kelleraußenwände, Bereitstellung der Hausanschlüsse, Verlegung der neuen Kanäle, dem Bau der Fundamente der Balkonanlagen, einem unterirdischen Übergang zur Tiefgarage des Neubaus daneben sowie neuen Treppenhäusern im Kellerbereich.

In den oberen Etagen werden die vorhanden Fenster- und Türöffnungen vergrößert und teilweise versetzt. Nach und nach werden Betonvollfertigteile als Treppenhauswände und Laubengangbodenplatte montiert. Daneben wachsen die zwei Treppentürme sowie der Aufzugsturm in die Höhe.


Hinweise zum Copyright

Alle Bilder und Zeichnungen dieser Website sind urheberrechtlich geschützt und bedürfen zum Kopieren und/oder zur Weiterverbreitung ausdrücklich die schriftliche Genehmigung der CAG.